Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Weitere Informationen

Sprechzeiten

Montag
08:00 - 11:30 Uhr
15:00 - 17:30 Uhr
Dienstag
08:00 - 11:30 Uhr
15:00 - 16:00 Uhr (Dr. Katscher)
15:00 - 17:30 Uhr (Dr. Knauer)
Mittwoch
08:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag
08:00 - 11:30 Uhr
15:00 - 17:30 Uhr (Dr. Katscher)
15:00 - 16:00 Uhr (Dr. Hauenherm)
Freitag
08:00 - 11:30 Uhr
(und nach Vereinbarung)
Patientenannahme erfolgt bis 30 Minuten vor Sprechstundenende.

Akutsprechzeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag
11:30 - 12:30 Uhr
17:00 - 17:30 Uhr
Mittwoch, Freitag
11:30 - 12:30 Uhr

Telefonauskünfte

Montag - Freitag
13:00 - 14:00 Uhr
Mo., Die. und Do. auch
17:30-19:00 Uhr
Telefon:
0341 – 3302746
Fax:
0341 – 3390024

Grippeschutzimpfung für die Saison 2020/2021

Der Grippeimpfstoff ist eingetroffen. Ab sofort können Sie ihre Kinder gegen die Virusgrippe impfen lassen. Beachten Sie jedoch, dass aufgrund der begrenzten Anzahl von Impfdosen die gesetzlichen Krankenkassen nur in bestimmten Fällen die Kosten für eine Grippeschutzimpfung übernehmen. Leidet Ihr Kind, egal welchen Alters, an einer chronischen Erkrankung (Asthma, Herzfehler, Immundefekt, Stoffwechselerkrankung), übernimmt jede Krankenkasse die Impfung. Gehört Ihr Kind nicht zur Risikogruppe, erkundigen Sie sich bitte selbst bei Ihrer Krankenkasse wegen der Kostenübernahme.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Akutsprechzeiten - Behandlung von kranken Kindern und Jugendlichen

Bitte denken Sie an das Tragen eines Mund-Nasenschutzes während des Aufenthalts in unserer Praxis.

Montag bis Freitag 11:30-12:30 Uhr sowie Montag, Dienstag und Donnerstag von 17-17.30Uhr werden ausschließlich kranke Kinder und Jugendliche behandelt, die in unserer Praxis betreut werden. Für diese Vorstellungen benötigen Sie keinen Termin.

Stellenangebot

Wir suchen dringend eine(n) freundliche(n) und engagierte(n) Kinderkrankenschwester/Kinderkrankenpfleger bzw. Krankenschwester/Krankenpfleger in Teilzeit für 20-25h/Woche.

Bitte sprechen Sie uns an!

PraxisÜBERGABE

Liebe Kinder, liebe Eltern

Nach fast 32 jähriger erfüllter Tätigkeit als Kinder- und Jugendärztin hier in Leipzig Lößnig/Marienbrunn übergebe ich ab dem 01. April 2020 nunmehr die Praxis an Frau Dr. Anja Hauenherm. Ich werde weiterhin für eine begrenzte Sprechstundenzeit sowie für die psychotherapeutische Sprechstunde zur Verfügung stehen. Für Ihr Vertrauen und die schöne gemeinsame sowie wunderbare Zeit bedanke ich mich bei Ihnen recht herzlich.
Bleiben Sie und Ihre Kinder gesund!
Mit allerbesten Grüßen,

Ihre Dr. Beate Knauer

PraxisÜBERNAHME

Liebe Familien der Kinderarztpraxis Dr. Knauer,

viele von Ihnen durfte ich in den letzten 3 Jahren schon in der Praxis von Frau Dr. Knauer kennenlernen. Ich möchte dennoch die Gelegenheit nutzen, mich Ihnen kurz vorzustellen.
Mein Name ist Dr. Anja Hauenherm, 47 Jahre alt und lebe mit meiner Familie im Leipziger Süden. Ich absolvierte mein Medizinstudium in Leipzig und habe danach an den Universitätskliniken Leipzig und Halle gearbeitet. Seit 14 Jahren bin ich Fachärztin für Kinder-und Jugendmedizin. Bisher war ich im stationären Bereich tätig, die letzten 15 Jahre in der Kinderklinik des Klinikums St. Georg Leipzig als Stationsärztin beziehungsweise Oberärztin für Kinder- und Jugendrheumatologie. Sehr gefreut habe ich mich über das Kennenlernen von Frau Dr. Knauer und unsere gemeinsame Arbeit, welche jetzt am 1. April 2020 zur Praxisübernahme führt. Ich freue mich sehr darauf, Ihre Kinder und Sie weiter als Kinder- und Jugendärztin begleiten zu dürfen.
Lassen Sie uns frohen Mutes und gesund in die Zukunft sehen!

Ihre Dr. Anja Hauenherm

Wahrnehmen von Behandlungsterminen während COVID-19/Coronavirus

Es herrscht große Verunsicherung hinsichtlich der Wahrnehmung der Termine für Vorsorgen, Impfungen, Allergiespritzen und Asthmavorstellungen. Für Ihren gesundheitlichen Schutz haben wir deshalb unseren Praxisablauf umorganisiert. Es gibt ab sofort eine strikte Trennung in der Behandlung zwischen gesunden und kranken Kindern und Jugendlichen in unserer Praxis. Nehmen Sie bitte vereinbarte Termine wahr.

COVID-19 / Coronavirus SARS Co-V-2

Gibt es den Verdacht einer Infektion mit COVID-19, kommen Sie auf keinen Fall in unsere Praxis. Kontaktieren Sie uns diesbezüglich bitte telefonsich oder über das Kontaktformular!
Was ist im Verdachtsfall außerdem zu tun?
Zusätzlich stehen Ihnen folgende Hotlines bei medizinischen Fragen zur Verfügung, wenn Sie oder Ihr Kind engen Kontakt mit einer an COVID-19 erkrankten Person (Laborbestätigung!) hatten und innerhalb von 14 Tagen Symptome wie Fieber oder Atemwegsinfekte entwickeln:
Hotline der Stadt Leipzig - Montag bis Freitag von 09:00 - 14:30 Uhr und Samstag 10:00 - 13:00 Uhr für allgemeine medizinische Fragen zum Thema Corona: 0341 1230
Telefon-Hotline Land Sachsen - Montag bis Freitag zwischen 09:00 Uhr und 16:00 Uhr: 0800 1000214
Bürgerberatung des Bundesgesundheitsministeriums: 030 346465100
Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte:
Fax: 030 340606607, E-Mail: info.deaf@bmg.bund.de / oder info.gehoerlos@bmg.bund.de, Gebärdentelefon (Videotelefonie): https://www.gebaerdentelefon.de/bmg/

COVID-19 und Kinder bzw. mit Asthma und Atemwegsallergien

Aufgrund der zahlreichen Anfragen möchten wir Informationen zu COVID-19 und Schule bzw. Masken in wenigen Punkten zusammenfassen:
Nach bisherigem Kenntnisstand kann man weiter davon ausgehen, dass Kinder einen weniger schweren Verlauf der Erkrankung erleben als Erwachsene. Es gibt aus der Literatur keine Hinweise darauf, dass Kinder mit Atemwegs-Allergien oder Asthma ein höheres Risiko haben als gesunde Kinder. Dies gilt auch für andere Lungenerkrankungen mit stabilem Verlauf. Es gibt keine Hinweise, dass eine Behandlung mit topischen nasalen oder inhalativen Steroiden ein Risiko für eine schwer verlaufende COVID-19-Erkrankung darstellen. Im Gegenteil ist eine gute Asthmakontrolle wichtig, um das Risiko virusbedingter Verschlechterung des Gesundheitszustandes zu reduzieren. Es gibt anhand der derzeit verfügbaren Datenlage keinen Grund, Kindern mit stabil eingestelltem Asthma oder deren Geschwisterkindern den Schulbesuch zu verwehren.
Das Tragen von Mund-Nasen-Masken ist für Kinder mit kontrolliertem und gut eingestelltem Asthma über 6 Jahren keine Gefahr und keine zusätzliche gesundheitliche Beeinträchtigung. Es gibt keine Hinweise für eine CO2-Belastung.
Theoretisch sollte durch das Tragen von Mund-Nasen-Masken bei Pollenallergikern die Pollenexposition gesenkt werden.

(Quelle: COVID-19-SonderNews 3 vom 30.04.2020 der GPA - Gesellschaft pädiatrische Allergologie Umweltmedizin)

Giftnotruf Erfurt

Telefon: 0361/730 730

Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst

Bereitschaftspraxis am Klinikum St. Georg Leipzig
Delitzscher Str. 141, 04129 Leipzig
Mittwoch und Freitag: 14:00 Uhr - 19:00 Uhr
Wochenende, Feiertage, Brückentage: 09:00 Uhr - 19:00 Uhr

Bereitschaftspraxis am Kindernotfallzentrum Dr. Teichmann
Riebeckstr. 65, 04317 Leipzig
Montag, Dienstag, Donnerstag: 19:00 Uhr - 00:00 Uhr
Mittwoch und Freitag: 14:00 Uhr - 00:00 Uhr
Wochenende, Feiertage, Brückentage: 08:00 Uhr - 00:00 Uhr

Der ärztliche Bereitschaftsdienst hilft bundesweit unter der Rufnummer 116 117.

Praxisgemeinschaft für Kinder- und Jugendmedizin

Dr. Gabriele Katscher
Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin
Kinder-Pneumologie
Allergologie
Dr. Anja Hauenherm
Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin
Kinder-Rheumatologie
Zwickauer Str. 134, 04279 Leipzig, Telefon: 0341 – 3302746, Fax: 0341 – 3390024